Fußpflege

Auf den Füßen steht der Mensch

Oftmals wird jedoch die Pflege der Füße vernachlässigt. Gerade dieser Aspekt macht die Bedeutung dieses Berufes sehr deutlich. Die Aufgabenbereiche in der Fußpflege umfassen vorwiegend die Vorsorge und die Pflege der Füße und Beine, z.B. fachgerechtes Schneiden der Nägel, Abtragen von Nagel- und Hautverdickungen ohne pathologischen Befund, Entfernen von Hühneraugen, Säubern des Nagelfalz, die Pflege des gesunden Fußes. Aber auch ästhetische und prophylaktische Belange sind in eine Fußpflegebehandlung integriert: Anleitung zur Fußgymnastik und häuslichen Pflege der Füße durch den Kunden selbst, Durchführung präventiver Fußmassagen, Beratung bei der Auswahl von Pflegemitteln und dekorative Gestaltung der Nägel.

Die Einsatzmöglichkeiten von Fußpflegern sind vielfältig: Als Angestellte in sozialen und caritativen Einrichtungen, Altersheimen, Krankenhäusern, im mobilen Einsatz oder in der Selbstständigkeit mit eigener Praxis.

Unsere Ausbildung vermittelt Ihnen sowohl in Theorie als auch in der Praxis umfangreiche fachspezifische Kenntnisse. Somit bietet sie Ihnen einen soliden Einstieg ins Berufsleben.
» Anatomie und Physiologie
» Krankheitslehre I Dermatologie
» Hygiene

Fußpflege an Modellen:
» Anamnese
» Nägel kürzen und Nägel in Form fräsen
» Ecken bearbeiten
» Hornhaut entfernen
» Tamponagen legen
» Druckentlastung
» Hühneraugen mit Hohlmeißelklinge entfernen
» Bein- und Fußmassage
» Wachsenthaarung
» Lackieren der Nägel

Wir laden Sie herzlich ein, den Unterricht einmal "live" zu erleben. Vereinbaren Sie bitte einen Termin mit uns.

Wir freuen uns sehr auf Sie.

Nächster Ausbildungsbeginn:
13. März 2018
12. September 2018

 

Die nächsten Seminare

FacebookBesuchen Sie uns auch auf Facebook!